Startseite

TOUR RASLETINDEN 2105 m

Von Beitostölen über Bygdin führt uns die Reichsstraße 51 zur Hochebene Valdresflya. Beim Blick Richtung Westen erkennen wir als ersten Zweitausender die Kuppe des Rasletinden. Vom Valdresflya vandrerhjem (Wanderheim/Jugendherberge mit traditioneller norwegischer Kost) auf 1400 m Höhe orientieren wir uns in westliche Richtung. Nach drei Kilometern lassen wir die Hochebene hinter uns und steigen 400 Meter auf zum „Raslet“. Schon hier erwartet uns eine karge Hochfläche mit Schneefeldern, Geröll und einem größeren Karsee unterhalb der Abbrüche des Rasletinden. Unendlich weit ist der Blick Richtung Südosten. Weiter geht es über Firnfelder, Schneeflächen (auch im August!), Geröll und Blockgestein auf die nächste Hochfläche. Jetzt tauchen vor uns weitere Zweitausender des östlichen Jotunheimen auf. Den Gipfel haben wir jetzt nordöstlich von uns im Blick. Vom Rasletinden haben wir weite Sicht nach Osten und Süden, die Hochebene Valdresflya liegt als Miniaturlandschaft unter uns.